Mit dem Alter gewinnt das Thema Gesundheit in allen Lebenslagen eine zunehmende Bedeutung. Die richtige medikamentöse Einstellung sollte gewährleistet und möglichst ein Arzt des Vertrauens erreichbar sein. Lange Zeit vertrug sich dieses Bedürfnis nicht wirklich gut mit dem Reisen. Was ist, wenn ich im Urlaub krank werde?, war die Frage, die sich vor allem bei Fern- und Rundreisen stellte. Zum Glück gibt es heute Seniorenreisen, die diese Frage nicht mehr aufkommen lassen. Kur- und Wellnessreisen, aber auch Hochseekreuzfahrten, Fern- und Rundreisen werden speziell für die ältere Generation konzipiert.

Das Angebot reicht von der Kurzreise in deutsche Erholungsgebiete wie Rügen, den Diemelsee im Sauerland oder das hessische Bad Wildungen bis zu Rundreisen durch China, Indien oder Südamerika. Was die Fernreisen angeht, unterscheiden sie sich von herkömmlichen Rundreisen insbesondere dadurch, dass es sich um Reisen mit Arzt handelt. Auch, wenn die ärztliche Hilfe auf den meisten Rundreisen gar nicht gebraucht wird: Es ist beruhigend, zu wissen, dass sie nicht weit ist, wenn man zum Beispiel plötzlich das Klima in Lima nicht verträgt, wenn man sich mitten auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking den Knöchel verstaucht oder das leckere indische Essen nicht in den Diabetes-Plan passen will.

Anzeige

Reisen mit Arzt bedeutet auch, dass bei ernsten Erkrankungen und Verletzungen sofort jemand die nötigen Schritte unternimmt, eine Einweisung ins Krankenhaus einleitet, sich mit den Fachärzten vor Ort verständigt. Die Mediziner, welche die Reisen mit Arzt begleiten, kennen sich sowohl in punkto Allgemein- und Reisemedizin als auch im jeweiligen Reiseland bestens aus. Bei einer Reise mit Arzt kann man auch etwas abenteuerlichere Rundreisen von der ersten Minute an genießen. Doch Seniorenreisen bieten noch mehr Sicherheit.Veranstalter wie Tour Vital legen bereits bei der Buchung Wert auf ausführliche Beratung sowie detaillierte Reiseinformationen. Vor allem bei Rundreisen, die eine mehrfach wechselnde Unterbringung mit sich bringen, gibt eine erprobte und exakt aufgelistete Reiseplanung die Sicherheit, die gerade bei Seniorenreisen wichtig ist.

Nicht nur im Alter, aber vielleicht gerade dann, möchte man wissen, was einen wann und wo erwartet. Ein fernes Land, eine fremde Kultur – schön und spannend, aber ein paar Eckdaten dürfen es schon sein. Wann geht es zur Chinesischen Mauer, wo wird zu Mittag gegessen und wie sieht der weitere Verlauf des Tages aus? Seniorenreisen sind nicht rigide bis ins Kleinste durchorganisiert, aber sie bewegen sich in einem sicheren, überschaubaren Rahmen. Dieser kleine, aber feine Unterschied macht es möglich, dass auch Senioren sich auf der ganzen Welt wohlfühlen können – von China bis Peru.