Nicht nur China wird bei Touristen immer attraktiver. Auch die chinesische Sonderverwaltungszone Tibet gewinnt mehr die Herzen vieler Naturliebhaber und Abenteuerreisender und der Tourismus ist mittlerweile ein beachtlicher Faktor der tibetischen Wirtschaft.

Ausgangspunkt für die vielfältigen Entdeckungsmöglichkeiten bildet dabei oftmals die Hauptstadt Lhasa. Die knapp 500.000 Einwohner große Stadt beherbergt mit dem Potala- Palast eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten, welcher noch bis vor wenigen Jahrzehnten als Regierungssitz des Dalai Lama diente und so das Zentrum des Buddhismus war.

Besuchen sollte man ebenfalls die Altstadt Lhasas, in der sich noch die traditionelle Lebensweise der Tibeter finden lässt. Und auch die die Sommerpaläste der Dalai Lamas, welche sich im Westen der Stadt befinden, sind aufgrund Ihrer wunderschönen Architektur immer eine Reise wert.

Von Lhasa aus geht es dann in Richtung Nordwesten zu den heißen Quellen von Yambajan. Diese bieten nicht nur entkräfteten Wanderern Erholung, sondern durch ihren hohen Anteil an wertvollen Mineralien auch Hilfe bei einer Vielzahl chronischer Erkrankungen.

Ein beeindruckendes Naturschauspiel erwartet den Betrachter beim Anblick des Yarlung Zangbo Canyon, einem der größten Canyons der Welt, bei dem sich der namensgebende Fluss eindrucksvoll seinen Weg durch das Gebirge bahnt und dabei traumhafte Schluchten geformt hat.

Anzeige

Einen ebenso spektakulären Anblick bietet der Namtso. Der See auf fast 5000 Metern über dem Meeresspiegel, zugleich einer der größten salzhaltigen Seen Asiens und einer von drei heiligen Seen Tibets, ist bekannt für die eindrucksvolle Landschaft, die ihn umgibt und sollte daher auf keiner Tibetreise fehlen.

Nicht zuletzt befindet sich auch der höchste Berg der Erde in Tibet. Der imposante Mount Everest zieht jedes Jahr hunderte von mutigen Bergsteigern an, die einmal auf dem Dach der Welt stehen und die Erde zu ihren Füssen liegen lassen wollen.

Immer wieder jedoch kommt es vor, dass einige von Ihnen bei dem Versuch Ihr Leben lassen, sodass dieses Reiseziel wohl nur erfahrenen Alpinisten zu empfehlen ist.

Über dies hinaus bietet Tibet natürlich eine Vielzahl weiterer sehenswerter Orte, die auch in Zukunft eine Menge interessierter Reisender begeistern werden. Um all die Sehenswürdigkeiten, die das Land zu bieten hat, ohne Sorgen genießen zu könne, bieten sich insbesondere Landeserfahrene und Ortskundige an.

Reiseanbieter wie beispielsweise http://www.chinatours.de kennen sich im jeweiligen Land meist bestens aus und machen den wohlverdienten Urlaub so auch meist zu einem unvergesslichen Erlebnis.