Die etwa 450 Kilometer lange und 260 Kilometer breite Insel Irland liegt im Atlantik. Mit einer Fläche von circa 84.421 km² ist Irland die drittgrößte Insel in Europa und wird ebenso als die „Grüne Insel“ bezeichnet. Die facettenreiche Insel hat den Urlaubern einiges zu bieten. Unter anderem sind Rundreisen durch Irland sehr beliebt. Mehr Infos dazu finden Sie zum Beispiel bei rundreisen-team.de. Dies können Sie ideal mit einem Mietwagen erleben. Doch Sie sollten dabei beachten, dass in Irland auf der linken Seite gefahren wird. Die besten Reisemonate sind Mai, Juni sowie September. 

Charmante Natur- und Wasserlandschaften

Es gibt viele gute Gründe dafür, dass der Inselstaat Irland einen internationalen Bekanntheitsgrad erlangt hat, nicht zuletzt dank der einzigartigen Natur, die der Insel einen unverwechselbaren Charme verleiht. Grüne Wiesen und Landschaften, so weit das Auge reicht. Irlands Wasserlandschaft ist ebenso sehr vielfältig. Die unzähligen Seen, Flüsse und Kanäle sind ein wahres Paradies für Boot-, Kanu- und Kajakfans. Die langen Sandstrände zieren die Küste der grünen Insel und Bergketten. Klippen, Felsspalten und Höhlen heben die Silhouette der wunderschönen Insel einzigartig hervor.

Anzeige

Plätze und Orte, die Sie in Irland gesehen haben sollten

In County Laois ist The Rock of Dunamase einer der wunderschönsten Plätze Irlands. Auf einer Anhöhe liegt die Ansammlung der Ruinen, die zum Teil mehr als tausend Jahre alt sind. Der Hügel erhebt sich mit einer Höhe von 150 Metern über das Umland und bietet eine unvergleichliche Aussicht.

Oughterard ist ein weiterer Ort, den Sie auf Ihrer Rundreise nicht vergessen sollten. Hier befinden sich, umgeben von einer Mauer, auf einer Anhöhe eine Kirche und ein 9 Meter hoher Rundturm. Sie können die umwerfende Aussicht auf die Dubliner Landschaft genießen. Wenn Sie den Süden Irlands besuchen, die Grafschaft Kerry, kommen Sie an der Panoramastrecke, dem Ring of Kerry, einfach nicht vorbei. Ein Stück weiter nördlich finden Sie in der Grafschaft Clare den Burren. Hier können Sie eine Karstlandschaft mit einer einzigartigen Pflanzenwelt bewundern, die sich auf etwa 300 Quadratkilometern erstreckt. Nicht weit von hier entfernt befindet sich eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Irlands, die Cliffs of Moher. Sie bietet die populärsten Steilküsten mit einer atemberaubenden Aussicht, beispielsweise auf die Aran Inseln.
Auch Nordirland ist auf jeden Fall eine Reise wert, denn der Nordosten bietet schöne Gegenden und interessante Attraktionen.

Wenn Sie nach Irland kommen, werden Sie förmlich überschüttet von zahlreichen Sehenswürdigkeiten, dass Sie sich wahrscheinlich gar nicht entscheiden können, was auf Ihrer Liste stehen soll. Den Inselstaat Irland müssen Sie einfach besucht haben.