Marokko liegt im Nordwesten Teil Afrikas und es wird nur durch die Straße von Gibraltar mit Europa getrennt. Ganze Zeit lang kann man es von der Küste in Europa oder von der Küste in Afrika noch Gibraltar sehen.

Also ist es nicht so schwer nach Marokko zu reisen. Dieser Zeit gibt es mehrere Verkehrsmittel, die nach Afrika alle Touristen aus aller Welt und auch aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und noch aus Belgien reisen lassen.Vor Ort kann man ganz einfach einen entsprechenden Flughafen in der Hauptstadt oder in einer anderen Stadt finden. Außerdem darf man ganz einfach mit einem Schiff nach Marokko bewegen. Am wichtigsten ist natürlich ja eben die Hitze vor Ort, denn es wird sehr heiß sein. Alle Touristen setzen sich auf die sengende Sonne aus.

Man muss ja den wirklich gut sein Kopf mit einer entsprechenden Mütze dagegen schützen. Im Nord grenzt an das Mittelmeer und im West an das Atlantische Ozean, im Ost an Algerier und im Süd an Sahara. Dabei muss man noch wirklich eindeutig beheben, dass die größte Städte wie Rabat, Marrakesch, Casablanca und andere am interessantest sind. Die Hauptstadt von Marokko ist dieser Zeit Rabat mit 1,6 Mln Menschen und als Amtssprache gilt nur Arabisch und z.t. Französisch. Staatsform ist natürlich konstitutionelle Monarchie mit dem König und Premierminister.

Dazu ist eine Nationalhymne wie: Hymne Scherifie. Marokko ist kein großer Staat in Afrika mit 460 T. Kilommeter2 und dabei nur 32 Mln Einwohner. Man muss noch von der Währung etwas mehr ganz gut wissen, denn es kann dort viel erleichtern. Nämlich sind das Dirham und Centimes. Da ist ein Vorwahl mit +212. Es scheint immer wieder darüber wiederholen.

Anzeige

Die Geographie ist sehr interessant mit Atlas Gebirge, das Mittelmeer und noch kommt dazu Sahara. Dabei sind sehr wichtig die Küstenregionen im Norden und Westen. Der wichtigste in der atlantischen Region ist ja den für alle Touristen und auch viel Heimbewohner Meseta. Die montane Region heißt so mit Atlas, Plateaus, Antiatlas und Rifgebirge. Dabei sind die Beckenlandschaften am Rande von Sahara.

Mittelmeerküste bleibt von Alters her felsig mit mehreren Kaps und Buchten. Der höchste Berg von Marokko ist Jabbal Toubkal mit über 4000 Meter über das Meer. Außerdem kann man ja denn wirklich mit vieler Freude solche Städte wie: Fes, Agadir, Tanger besichtigen. Das Klima ist ja denn wichtig, denn es gibt sehr spezifisch in Afrika mit kalten Nächten und heißen Tagen und es ist dabei sehr trocken mit der Luft.

Aber es fallen nur selten unregelmäßiger Niederschlag. Dazu muss man ja wirklich ganz offenbar beheben, dass es dort ganz interessantes Flora und Fauna ist . Es findet offenbar ganz einfach solche Waldbestände wie: mit Stein- und Kork Eichen, Thujen, Atlaszedern und Aleppokiefern. Im Südlichen Küstenbereich wuchsen Arganien und Jujuben. Es kann ganz einfach Berberaffen (Magots), Gazellen, Hyänen, Schakale und Wüstenfüchse (Feneks); auch Reptilien (Eidechsen, Chamäleons, Schildkröten, Schlangen) finden. Und dazu kommen noch Vogelarte wie Störche, Zwergadler, Geier, Bussarde und Milane.

Es ist wirklich sehr wichtig für alle fremde Touristen und auch für die Afrikaner, dass in Marokko nur 20% arabisch stämmig sind und die Rest sind Nomaden und Berbers. Es bleibt aber noch sehr wichtig auf Spanisch, Französisch im Handel und andere Geschäftssache verständigen zu können. Dabei ist die Staatsreligion als Muslim mit überwiegenden Sunniten mehr als 90%. Die Wirtschaft wird immer stärker Jahr für Jahr und bringt das alles zusammen mehrere Vorteile auf aller Welt. Fischwirtschaft und Dienstleistungen können ganz einfach darauf aufweisen.

Dabei sind sehr wichtig Landwirtschaft und Industrie. Von 60-en Jahren wird das Abkommen mit Deutschland unterschrieben. Man muss ja denn wirklich klar unterstreichen, dass es ein sehr sehenswerter Staat ist.

Bildquelle: © Dr. Thomas Kreutzig / Pixelio