Winterurlaub ist nichts Neues mehr. Viele Sportler genießen diese Zeit des Jahres, um nicht nur derer Sportliebschaften auszuüben, sondern auch erholsamen Urlaub zu genießen. Zumal ist für einen Winterurlaub keine Flugreise notwendig. Natürlich kann ein Urlaubsdomizil im Winter für den Wintersport auch mit Flugreisen gebucht werden.

Dennoch wählen viele für diese Anreise den Zug oder den PKW, weil dann kann doch das eine und manche mitgenommen werden, das bei Flugreisen oftmals mit erheblichen Mehrkosten verbunden ist. Österreich, die Schweiz und die vielen Harzregionen als auch weitere europäische Regionen verzeichnen jährlich immer mehr Touristen, die sich für Wintersport und derer Landschaften auswählen. Die Wahl ist nicht so einfach, weil Dutzende, Hunderte und vielfache Pensionen, Hotels, Gasthöfe und Ferienwohnungen angeboten werden.

Anzeige

Das Vergleichen lohnt sich da gewiss. Skiausrüstungen können geliehen werden, für Familien mit Kindern bieten sich selbst Skilehrgänge an und Kinderaufsicht wird angepriesen. Alles da, damit es auch ein Urlaub ist. Denn Skifahren alleine ist nicht der Urlaub, denn Sport benötigt Kraft und Kraft erfordert Energie. Das Aufladen der Tatkraft kann in den gebuchten Feriendomizilen, nach Wahl je mit Frühstück, Vollpension oder Halbpension gebucht werden.

Wenn Ferienwohnen für den Wintersport angemietet werden, bieten sich auch Verpflegungspakete an und die weiteren Angebote, die eigentlich für den Urlaub erwünscht sind. Besonders bei Familien mit Kindern wird die Art der Ferienwohnung bevorzugt. Weil dann muss nicht nach den Zeiten des Hotels gegangen werden, es können die Tagesabläufe nach Wahl und Wunsch organisiert werden. Diejenigen, die Winterurlaub kennen, wissen, dass das ein
ansehnlicher Urlaub ist.