In Sachen Urlaubsplanung liegen Hotels weiter vorn. Aufgrund des Serviceangebots werden sie Alternativen wie Pensionen und Ferienwohnungen vorgezogen. In der Tat bieten Hotels ihren Urlaubern ein Repertoire an Leistungen, die weit mehr umfassen als die reine Übernachtung. Verschiedene Verpflegungsleistungen, unterschiedliche Freizeitangebote und Freizeiteinrichtungen, sowie kleine Pauschalarrangements machen sie beinahe zum perfekten Partner für den individuellen Traumurlaub. Dabei ist das Preisgefälle bei den Hotels enorm. Neben Luxushotels gibt es in sämtlichen Urlaubsregionen auch recht günstige Häuser, die ebenso angesteuert werden können.

Anzeige

Dabei sagt der Preis nicht immer etwas über die allgemeine Qualität des Hauses. Es gibt in der Tat allerhand Hotels, die zwar mit recht günstigen Zimmerpreisen locken, insgesamt jedoch mit guten Angeboten aufwarten können. Grund sind die erheblichen Schwankungen, die es heute im Bereich der Hotelleistungen und Preise gibt. So spielt beispielsweise die jeweilige Saison eine nicht zu unterschätzende Rolle. Insbesondere wer in der Nebensaison die eigene Reise plant, kann bares Geld sparen. Darüber hinaus bieten viele Hotels immer wieder kleinere Arrangements und Aktionsangebote an, bei denen die Gäste von deutlichen Nachlässen profitieren können. In diesem Fall warten in der Regel besonders günstige Übernachtungspreise darauf genutzt zu werden.

Bei der Suche nach einem Hotel können ganz verschiedene Merkmale und Leistungen als Kriterien genutzt werden. Meist orientieren sich Urlauber an dieser Stelle an den Sternen, die ein Haus hat. Bei ihnen muss es sich jedoch nicht zwingend um den richtigen Anhaltspunkt handeln. Sterne werden in den Urlaubsländern anhand verschiedener Kriterien vergeben. Meist sind dabei die Kriterien, die beispielsweise für die Vergabe von vier oder gar fünf Sternen ausschlaggebend sind, für Hotels weniger streng, wenn diese in südlichen Regionen liegen. Bieten Hotels in Deutschland selbst mit drei Sternen bereits einen recht guten Standard, gestaltet sich das Bild in Spanien schon ein wenig anders. Hier sollten trotz günstigerer Preise Vier-Sterne-Häuser bevorzugt werden.