Für viele Menschen präsentiert sich mit den USA ein Sehnsuchtsziel. Einer der beliebtesten US-Staaten ist Florida. Bereits vor einigen Jahren machte sich Florida als Urlaubsziel einen Namen. Dabei ist es vor allem die Stadt Miami, die gern als Reiseziel angesteuert wird. Die Florida Keys haben einen ganz besonderen Charme, der zum einen durch den Spirit der Moderne und zum anderen durch das angenehme Klima geprägt wird. Zu den beliebtesten Urlaubszielen Floridas gehören Key West, Daytona Beach und Tampa.

Bekannt ist Florida vor allem aufgrund seiner langen Strände, die mit weißem Sand aufwarten können. An ihnen spielen sich große Teile des gesellschaftlichen Lebens ab. Florida bietet exzellente Möglichkeiten für Wassersportanhänger. Sie finden exzellente Voraussetzungen für das Surfen, Schwimmen und Tauchen. An den Stränden werden weitere Aktivitäten angeboten, die in Anspruch genommen werden können.

Anzeige

Florida ist aber auch für seine hohe Anzahl an Sonnenstunden bekannt. Durch diese hat sich der Bundesstaat den Beinahmen Sunshine State erkämpfen können. Die Hauptstadt von Florida ist Tallahassee. Obwohl sie für den Bundesstaat von immenser Bedeutung ist, ist sie im Tourismus nur wenig bekannt. Entdeckt wurde der Bundesstaat einst durch spanische Entdecker, die während der Osterzeit auf Florida stießen.

Florida beheimatet mehrere Nationalparks, die häufig während eines Urlaubs besucht werden. Der wohl bekannte ist der Biscayne-Nationalpark Er zählte 2003 über 539.000 Besucher und wurde am 28. Juni 1980 gegründet. Sehenswert ist aber auch der Dry Tortugas-Nationalpark. Das Schutzgebiet wurde bereits am 4. Januar 1935 eingerichtet. Damit präsentiert sich mit ihm der älteste Nationalpark von Florida.