Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Städtereise. Warum auch in die Ferne schweifen, wenn die deutschen Städte so Vieles zu bieten haben. Oftmals ist es nicht notwendig, teure Hotelzimmer zu buchen, denn es gibt ganz wunderbare kleine Unterkünfte. Beispielsweise kann man für eine Reise ein Apartment in Düsseldorf mieten.

Düsseldorf ist vor allem wegen seiner Altstadt bekannt. In den Gassen und Straßen reihen sich die typischen Bars aneinander und vor allem die Uferpromenade am Rhein lädt im Sommer zum Verweilen ein. Geradezu berühmt ist die Stadt im Rheinland aber wegen ihres Boulevards, der Königsallee, die von vielen aber nur kurz Kö genannt wird.

Der Stadtgraben teilt die Prachtstraße, an deren Rand hunderte Bäume stehen. Vor allem auf der östlichen Seite locken Galerien und Boutiquen mit ihrem Angebot. Westlich befinden sich vor allem Bankgebäude in oft modernem Stil.

Anzeige

Sehr modern ist auch der Düsseldorfer MedienHafen, der neben der gelungenen Architektur durch wirklich gute kulinarische Häuser überzeugt. Namhafte Architekten wie Architekten wie David Chipperfield, Frank O. Gehry und Joe Coenen haben dort gebaut. Von hier aus starten viele Hafenrundgänge, von denen man immer mal wieder einen tollen Blick auf Düsseldorf oder besondere Ereignisse zu Wasser hat. Jüngst feierte hier das Britische Generalkonsulat das 60. Thronjubiläum der Königin auf dem Rhein.

Vor allem hat sich die nordrhein-westfälische Hauptstadt aber einen guten Ruf als Kunststadt erworben und ist allein deswegen eine Reise wert. Die weltweit berühmte Sammlung an Gemälden des Jan Wellem zieht Besucher aus der ganzen Welt an.

Die Kunstakademie zieht vor allem junge Menschen an, die sich von Joseph Beuys‘ Ruf inspirieren lassen haben. So wie die 28-Jährige Studentin Kristina Buch, die derzeit mit ihrem „Schmetterlingsgarten“ auf der documenta für Furore sorgt.

Ob nun für einen Kurztrip oder einen längeren Aufenthalt, Düsseldorf bietet viele Angebote für die unterschiedlichsten Interessen.