Kreuzfahrt im Mittelmeer

Der Traum den eigenen Urlaub auf hoher See zu verbringen, ist in vielen deutschen Familien präsent. Kreuzfahrten der verschiedensten Art haben sich bereits vor Jahren einen Namen machen können und stehen in den meisten Reisebüros hoch im Kurs. Dabei könnte die Auswahl an Angeboten kaum größer sein. In den letzten Jahren hat sich in diesem Genre aber ein deutlicher Favorit etablieren können. Die Rede ist von der Mittelmeerkreuzfahrt. Kaum eine andere Kreuzfahrt wird heute so gern und zugleich auch oft gebucht wie diese.

Immerhin gehört die Mittelmeerregion schon seit einiger Zeit zu den Favoriten deutscher Urlauber und so wird die Mittelmeerkreuzfahrt natürlich auch den meisten Anforderungen der Reisenden gerecht. Doch nicht für gestandene Seeurlauber bietet diese ein optimales Panorama. Die Mittelmeerkreuzfahrt hat sich insbesondere als Angebot für Einsteiger dieser Urlaubsform einen Namen machen können. Die Dauer und zugleich auch das Programm sind optimal auf das Erlebnis Kreuzfahrt abgestimmt und vermitteln das typische Flair auf hoher See.

An Auswahl mangelt es dabei jedoch keineswegs. Immerhin hat die Mittelmeerkreuzfahrt einiges zu bieten. Zur Auswahl stehen drei bekannte Routen, die zu den beliebtesten Reiseländern der Deutschen führen. Alle drei Routen bieten sich dabei längst nicht nur für Schnuppern erster Seeluft an, sondern begeistern auch durch das reichhaltige Angebot. So haben die Gäste der Schiffe die Möglichkeit den doch überaus anspruchsvollen Kulturraum der südlichen Länder kennenzulernen. Mittlerweile bieten die meisten europäischen Reedereien Kreuzfahrten dieser Art an. Grundsätzlich lassen sich dabei deutliche Unterschiede bei der Dauer erkennen. Für Interessierte ist es stets empfehlenswert, die Routen der einzelnen Angebote genau unter die Lupe zu nehmen. Anhand dieser und der Positionierung des jeweiligen Schiffes lassen sich erste Schlussfolgerungen auf den Rahmen der Mittelmeerkreuzfahrt ziehen. Zudem werden durch diese beiden Merkmale die Unterschiede zwischen den Reiseangeboten der Reedereien deutlich.

Anzeige

Zu den Favoriten gehört mittlerweile die Mittelmeerkreuzfahrt durch das westliche Mittelmeer. Neben Spanien und Portugal werden bei dieser Reise auch Marokko, die Balearen, Italien und Tunesien besucht, sodass den Gästen ein breites und zugleich auch abwechslungsreiches Programm geboten wird. Einzelne Reedereien bieten in Verbindung mit dem westlichen Mittelmeer auch einen Abstecher zu den Kanaren an, die bekanntlich zu den beliebtesten Inseln der meisten Europäer gehören. Eine zweite Variante der Mittelmeerkreuzfahrt ist die Reise durch das zentrale Mittelmeer. Neben Italien und Frankreich wird bei dieser Route auch ein Abstecher zu Tunesien, Spanien, Malta und Griechenland gemacht. Bereits an dieser Stelle lassen sich erste Gemeinsamkeiten mit der Reise durch das westliche Mittelmeer erkennen. Von der anderen Manier ist hingegen das Angebot im östlichen Mittelmeer.

Die Mittelmeerkreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer führt in die Türkei, Israel, Zypern, Ägypten, Libyen und Griechenland. Die meisten Reedereien bieten für die einzelnen Routen verschiedene Schiffe an, sodass dem Reisenden auch hier ein gewisser Spielraum geboten wird. Einige Schiffe haben dabei den Charakter eines Clubhotels und empfehlen sich gerade für eine junge Klientel. Neben einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm bieten diese Schiffe auf tägliche Animationen und ein doch abwechslungsreiches Nachtleben. Wer es lieber ruhiger mag, sollte sich auf einen Luxusliner konzentrieren, der von vielen Reedereien für Reisende im gehobenen Alter angeboten wird. Neben Wellnessanwendungen darf man sich auf diesen Schiffen auf ein ruhiges Ambiente mit Stil freuen.

Weitere Infos zu Kreuzfahrten: Karibik Kreuzfahrten

Bildquelle: © TiberiusK / Pixelio