Aragonien ist ein Ort im Nordosten Spaniens. Das schöne und eindrucksvolle an Arogonien dieser Ort grenzt im Norden an den Pyrenäen Frankreichs, was ein einmaliges Landschaftsbild bildet.
Die Hauptstadt Aragoniens ist Saragossa, es wird dort Spanisch gesprochen und die dortige Bevölkerung umfasst ca. 1.295.215 Millionen Menschen. Die Fläche umfasst ca. 47.700 Quadratkilometer.
Aragonien gehört zu den dünnsten besiedelten Regionen in Spanien, was die Hauptstadt Saragossa verdeutlicht, denn dort leben ca. die Hälfte der Einwohner Aragoniens.
Im Jahre 1485 bis einschließlich dem Jahre 1699 wurde Aragonien im amen der spanischen Könige von eigenen Vizekönigen regiert.
In den Jahren 1937 und 1938 fand vor allem im Süden Aragonies viele erbitterte Kämpfe statt (Bürgerkrieg), wie z.B. unter anderem die bekannte Schlacht von Teruel.

Anzeige

Aragonien verfügt des weiteren über einige sehr bedeutende Flüsse, wie z.B. dem Ebro, dem Aragon oder dem Segre. Einige Flüsse fließen durch Valencia direkt ins Mittelmeer.
Aragonien gehört noch heute zum Stolz der Spanier, was sich dort nicht zuletzt durch die dortige Geschichte erkennen lässt, die sehr viel Mut und Stolz vorweisen kann.
Aragonien ist eine Autonome Gemeinschaft, die im Osten an Katakonien, im Südosten an Valencia und im Westen an die La Rioja oder an die Kastilien-Leon heran ragt.
Des weiteren hat Aragonien einen Anteil von 2,9 Prozent an Spanien, was die Einwohner betrifft. Von der dortigen Fläche her gesehen, besitzt Aragonien einen Teil von ca. 9,5 Prozent, was beeindrucken ist.