USA Westen
Die beste Reisezeit ist zwischen dem Frühling und dem Herbst. Für das südliche Landesinnere, Arizona, New Mexico, Utah, Nevada eignet sich eher der Frühling und Herbst. Für die nördlichen Staaten des Westens sollte der Frühsommer bis Herbst gewählt werden. In den Monaten zwischen Juni bis Mitte September kann es sehr heiß werden, so dass Urlauber, die die Hitze nicht vertragen, diese Zeit lieber meiden sollten.
Mitte Oktober bis März herrscht in der nördliche Westküste viel Regen und es kann stürmisch werden. Der Winter ist streng und sehr kalt.

USA: Osten
Hier eignet sich der Mai und Juni und September bis Oktober für New York, Chicago usw. Juni bis September eignet sich für die Neuengland-Staaten und im Dezember bis Mitte April ist die beste Zeit Florida und die Südstaaten zu besuchen. Weniger günstig sind die Monate zwischen Juni und August für New York, Chicago usw. (Zu dieser Zeit ist es recht schwül und die Temperaturen können über 30 Grad gehen. November bis April ist New York, Chicago, Neuengland-Staaten usw. recht kalt und es kommt teilweise zu viel Schnee. Im Mai bis Oktober ist es in Florida und die Südstaaten sehr schwül und die Temperaturen gehen über 35° C .

Werbung:

Alaska und Westkanada
Die beste Reisezeit ist von Juni bis September. Die Tagestemperaturen liegen um die 25° C. Traumhafte Herbstlandschaften kann der Urlauber ab September genießen. Die Ferienhochsaison und Moskitozeit ist im Juli und August. Die meisten Regenfälle kommen vor allem an der Küste vor und Kälteeinbrüche sind jederzeit möglich. Mit Schneefällen kann man bereits ab September rechnen. Der Labour Day bezeichnet das Ende der Tourismussaison in Alaska.
Zwischen Oktober und Mai ist es sehr schneereich und der kalte Winter kann Temperaturen von Minus 30° C aufweisen. Die tage sind recht kurz und zu Winterbeginn ist es nasskalt und es kann zu Eisregen kommen. Januar bis März eignet sich hervorragend für Skifahren und Skitouren in der Wildnis.